Scroll to top

Wie es dir gelingt, deine negativen Emotionen zu überwinden

Was sind Emotionen?

Emotion ist die Abkürzung für Energy in Motion – Energie in Bewegung. Energien sind eine psychische Gemütsbewegung, ein Gefühl oder eine Gefühlsregung. Gefühle sind der Grundbestandteil unseres menschliches Wesens.

Sie bilden die Grundlage unserer Handlungen. Sie sind tief in uns verankert, ohne das wir uns bewusst über sie sind. Sie üben eine riesige Wirkung über uns aus und bestimmen unser Handeln. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 95 % unserer Reaktionen vom Unterbewusstsein gesteuert werden.

WARUM ES WICHTIG IST, DEINE GEFÜHLE ZU KENNEN

Es gibt eine riesige Bandbreite an Emotionen. Die Energien, die wir als schön und angenehm wahrnehmen sind zum Beispiel: Freude, Dankbarkeit, Faszination, Entzückung, Fröhlichkeit, Entspannung, Begeisterung, Ausgeglichenheit…

Wir fühlen uns sehr wohl, sind im Einklang mit uns und unserem Leben. Wir fühlen uns mit unseren Mitmenschen verbunden. Wir nehmen die wundervollen Dinge um uns herum wahr. Wir sind leichtfüßig und unbeschwert.

Uns fallen unsere beruflichen Aufgaben leicht und wir gehen in ihnen auf. Die Produktivität erhöht sich und wir sehen schnell Ergebnisse. Wir sind im „Flow“ und haben ein hohes Energielevel. Andere Menschen sehen unsere positive Ausstrahlung und fühlen sich von uns angezogen.

Unser Team lässt sich von unserer positiven Stimmung mitreißen und die Resultate stellen sich schnell ein. Die Zufriedenheit überträgt sich auf unsere Kunden und wir sind widerstandfähiger in kritischen Situationen mit unserem Chef.

WIE SICH NEGATIVE GEFÜHLE ZEIGEN

Wenn wir uns hingegen in beruflichen Konfliktsituationen befinden, fühlen wir uns unwohl und eingeengt. Unser Körper zieht sich zusammen und unsere Problemlösungkompetenz verschlechtert sich schnell. Die Gespräche mit unserem Chef, Team oder Kunden laufen angespannt und lösen negative Gefühle in uns aus. Die Ergebnisse sind schlechter oder können nur mit einem größeren Aufwand erreicht werden.

Das ist die andere Gefühlsseite der Emotionen. Diese nehmen wir als schmerzlich wahr. Unangenehme Gefühle sind zum Beispiel: Angespanntsein, Wut, Angst, Eifersucht, Furcht, Ekel, Frustration, Enttäuschung…

Diese negativen Emotionen nehmen wir oft viel intensiver war.

  • Wir spüren Enge und innere Getriebenheit

  • Das Herz pocht schnell

  • Puls und Blutdruck steigen an

  • Unser Atem ist flach und hektisch

  • Die Gedanken rasen durch den Kopf

Innerlich sind wir sehr aufgewühlt und es fehlt nicht viel, um die Blase platzen zu lassen. Wir nehmen ausschließlich das Negative war. Unser Energiefeld ist angespannt und freudlos. Wir sind hektisch und versuchen mit Druck die Dinge zu lösen. Das funktioniert nicht. Das zeigt sich in unseren Ergebnissen.

Wir befinden uns in einem Tunnel, in dem es keinen Ausgang gibt. Wir rennen schneller und schneller, das Ziel entfernt sich weiter und weiter. Alles was wir in diesen Situationen machen, funktioniert nur sehr schwerfällig oder misslingt.

WARUM NEGATIVE EMTIONEN UNS VERGIFTEN

Stress wird in uns ausgelöst, wenn wir das Gefühl haben, das unser Selbstwert in Gefahr ist oder wir haben Angst, beruflich zu versagen. Unser Körper befindet sich im absoluten Stresslevel und es geht für ihn nur ums „Überleben“.

Unser Gehirn ist die Schaltzentrale, von der aus alle Gefühle gesteuert werden: positive wie negative. Die „Amygdala“, ein kleiner mandelförmiger Bereich, ist für Angst und Stress zuständig. Wenn Stresszeichen bei ihr ankommen, dann werden sofort Signale ausgesandt, die uns aufmerksamer machen. Diese lösen letztendlich den Kampf- und Fluchtmodus in uns aus.

Der Körper setzt in beruflichen Konfliktsituationen, die Hormone Adrenalin und Noadrenalin in schnellen Schüben frei. Danach schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus. Wenn dauerhafter beruflicher oder privater Stress vorherrschen, ist der Cortisolspiegel auf einem sehr hohen Level. Das kann zu schwerwiegenden Gesundheitsbeeinträchtungen wie Angstzuständen, Stimmungsschwankungen und Konzentrationsschwankungen führen.

WIE GELINGT ES DIR, DEINE NEGATIVEN EMOTIONEN ZU ÜBERWINDEN?

Hol dir meinen kostenlosen „Fahrplan für Konfliktsituationen“

  • Dir fehlen in beruflichen Konfliktsituationen die Worte?

  • Du hast keine Ahnung, wie du in Streitgesprächen reagieren sollst?

  • Du weißt nicht, wie du deinen Gegenüber von deinen Argumenten überzeugst?

Du lernst 7 einfache Schritte, mit denen du berufliche Konflikte schnell, kompetent und souverän löst. Du hast eine funktionierende Vorgehensweise, die dir garantiert in schwierigen Gesprächen hilft. Du kommst beruflich schneller voran und bekommst die Anerkennung, die du verdienst.