Scroll to top

Produktivität @home: 6 wirkungsvolle Tipps für mehr Freizeit

Fehlt es dir, mal wieder ein richtig schönes Buch zu lesen oder zum Sport zu gehen?

 

Stapelt sich die Arbeit bei dir zu Hause oder möchtest du mal wieder deine Unterlagen sortieren?

 

Gelingt es dir nicht so richtig, deinen Alltag zu strukturieren?

Warum du deinen Alltag organisieren musst

Wenn du von deinem herausfordernden Job nach Hause kommst, dann fängt dein 2. Job an. Du holst deine Kinder oder dein Tier ab und ihr verbringt gemütliche Stunden miteinander.

 

Die Zeit könnte so schön sein, wenn da nicht noch die unzähligen Aufgaben wären, die auf dich warten – Haushaltsmaschinerie vom Feinsten.

 

Du möchtest dich am liebsten im Bett verstecken. So nach dem Motto, wenn ich die Augen schließe, dann ist das Problem nicht mehr da.
Das funktioniert in der Praxis leider nicht so. Auch wenn es so toll wäre.

 

Für mehr Lebensfreude und Leichtigkeit, ist es enorm wichtig, dass du deinen Alltag organisierst.

 

Damit es dir gelingt mit Freude deine Freizeit zu verbringen, hier 6 wirkungsvolle Tipps, die dich richtig gut unterstützen.

  • Der vorherige Abend: Dauer 15 Minuten

  • Dein Start in den Tag: Dauer 50 - 60 Minuten

  • Hol dir Unterstützung: unbezahlbarer Zeitgewinn

  • Räume mit kleinen Assistenten auf: Dauer 15 Minuten

  • Sortiere regelmäßig aus: alle 14 Tage Dauer 15 Minuten

  • Dein Abend: Dauer 60 Minuten

Probiere es Schritt für Schritt aus. Du wirst merken, dass du durch die richtige Struktur, deinen Alltag besser organisierst. Du fühlst dich wacher und viel lebendiger.

1. Tipp: Der vorherige Abend - Dauer 15 Minuten

Damit dein Tag erfolgreich starten kann, empfehle ich dir, am Vorabend 15 wertvolle Minuten in deine Organisation zu investieren – für einen reibungslosen und entspannten Start in den Tag.

 

Bereite am Vorabend alles vor:

1. Lege die Anziehsachen für deine Kinder heraus. Bei größeren Kindern empfehle ich dir, dass sie sich ihre Outfits selbst raussuchen und du den letzten Qualitätscheck machst. Das erspart dir am nächsten Morgen wertvolle Zeit. Du führst keine Diskussionen und kommst in Zeitnot, weil sich dein Kind nicht entscheiden kann.
2. Bereite unbedingt auch die Taschen deiner Kinder vor, damit ihr direkt losgehen könnt.
3. Decke schon den Frühstückstisch und lege die Brotbüchsen bereit.
4. Lege auch deine Sachen heraus und packe deine Tasche

 

Diese Schritte gehören sowieso in deinen Alltag. Mache sie bewusst am Vorabend, dann ist der Start in den Tag für dich viel entspannter. Auch wenn du denkst, dass dich das früh wenig Zeit kostet, schont es extrem deine Nerven.

2. Tipp: Dein Start in den Tag - Dauer 50 bis 60 Minuten

Mit welchen Gewohnheiten startest du in deinen Tag? Bist du jemand, der am liebsten bis kurz vor knapp liegenbleibt, dann schnell aufsteht und mit einer Menge Dampf seinen Tag beginnt?

 

Oder denkst du an die vielen Aufgaben, die heute vor dir liegen? Deine Stimmung ist jetzt schon eingetrübt, weil du das Gefühl hast, dass du die vielen Aufgaben nicht bewältigen kannst.

14-Alltag organisieren Tagesablauf besser organisieren, Leben organisieren, neue Gewohnheiten1

Wie du deinen Tag beginnst, so gestaltet sich meist der Rest deines Tages.

 

Wenn du morgens schon mit klopfendem Herzen und 10 Minuten Verspätung aus dem Haus rennst, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass diese Stimmung deinen Tag bestimmt.

 

Wenn es dir schon morgens gelingt, deinen Start in den Alltag besser zu organisieren, gestaltet sich der Rest viel ruhiger und du hast wesentlich mehr Freude.

 

Für einen entspannten Start in den Tag ist es enorm wichtig, dass du Dinge anders machst, als bisher. Wenn du beginnst, alte Gewohnheiten zu verändern, dann wird es dir gelingen, deinen Alltag besser zu organisieren.

MEINE TOP 6 FÜR EINEN KRAFTVOLLEN START IN DEN TAG:

  • früh aufstehen: Stelle deinen Wecker 1 h früher, als du das sonst tust. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass sich sofort deine innere Stimme mit "nein" meldet. "Wie soll das gehen? Ich bekomme sowieso nicht genug Schlaf. Ich schaffe das nicht." Du kannst es! Auch, wenn sich die ersten Male unbequem anfühlen. Überwinde es für DICH. Wenn der 1. Anflug von "Nein" sich verzogen hat, mache es einfach.

  • positiv beginnen: Lächle, lächle, lächle! Das kannst du noch gemütlich im Bett machen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass nach 1 Minute Dauerlächeln, dein Gehirn denkt, dass es etwas Schönes gibt. Es kann nicht unterscheiden, ob du "ehrlich" lächelst oder nur so tust. Dein Gehirn sendet Botenstoffe an deinen Körper aus. Diese Botenstoffe führen dazu, dass du dich viel besser fühlst.

  • Meditation: Suche dir einen ruhigen Ort, an dem du ungestört bist. Setze dich aufrecht hin, lege deine Hände auf deinen Oberschenkeln ab und schließe deine Augen. Atme tief durch die Nase ein und durch den Mund langsam wieder aus. Wiederhole das Ganze 3 Mal. Bleibe für mindestens die nächsten 15 Minuten ruhig sitzen und atme durch die Nase tief ein und dann tief wieder aus. Wenn deine Gedanken kommen (und das werden sie ziemlich sicher), dann konzentriere dich auf deinen Atem. Du kannst nicht denken und dich gleichzeitig auf deinen Atem konzentrieren. Stelle dir deinen Timer, sodass du nach 15 Minuten eine Erinnerung erhältst. Du kannst auch mit 5 Minuten beginnen und dann steigerst du dich täglich um eine Minute. Meditation verändert nachhaltig dein Gehirn und deinen Gemütszustand. Es bilden sich neue neuronale Verbinden. Zahlreiche Forschungen belegen diesen tollen Prozess.

  • Dankbarkeit: Schreibe dir täglich 3-5 Dinge auf, für die du in deinem Leben dankbar bist. Das kann deine wunderschöne Wohnung sein, dein gesunder Körper, deine Kinder oder Tiere, dein Partner, deine Freunde, die Möglichkeit in den Urlaub zu fahren...

  • Bewegung: Nimm dir 20 Minuten Zeit, um deinen Körper zu bewegen. Das können Yoga oder andere Kraftübungen sein. Wenn du die Möglichkeit hast zum Joggen, dann mache das. Dein Körper kommt in eine völlig andere Verfassung. Du fühlst dich wacher und fitter.

  • Kalt duschen: Auch wenn es am Anfang sehr viel Überwindung kostet, macht es deinen Körper richtig fit! Nach deiner warmen gemütlichen Dusche schaltest du deinen Verstand aus, drehst den Wasserhahn auf kalt und tust es einfach. Kreischen erlaubt!

Wenn du die 1. Stunde deines Tages nur dir widmest, dann gelingt es dir, deinen Alltag besser zu organisieren, weil du viel klarer und wacher bist.

 

Wie lange brauchst du, damit du deine neue Gewohnheit zu einer Routine machst?

 

Es gibt unterschiedliche Untersuchungen, die nachweisen, dass es zwischen 21 – 60 Tagen dauert, bis aus einer neuen Handlung eine Routine wird. Routine heißt, dass du dir nicht mehr vorstellen kannst, wie dein Leben vorher aussah.

 

Fange an – für dich!

3. Tipp: Hol dir Unterstützung - unbezahlbarer Zeitgewinn

Das Leben mit einem Job, Partnerschaft, Kindern oder Tieren und Haushalt ist ein großes Rad, das du jeden Tag neu drehen darfst.

 

Damit du nicht deinen Spaß am Leben verlierst und das Gefühl hast, vom Alltag und Haushalt verschluckt zu werden, empfehle ich dir, unbedingt Unterstützung zu holen.

 

1. Investiere in eine Haushaltshilfe, die dich unterstützt, deinen privaten Alltag besser zu organisieren. Du kannst deine wenige Zeit in erfüllende Aktivitäten stecken, die dir mehr Freude bringen und die deine Lebensqualität erhöhen.
2. Gönn dir einen oder zwei kinderfreie Nachmittage: Organisiere dir einen Babysitter, der sich um deine Kinder kümmert. Schülerinnen und Studentinnen bieten gerne ihre Dienste an und du gewinnst wertvolle Zeit für dich.

14-Alltag organisieren Tagesablauf besser organisieren, Leben organisieren, neue Gewohnheiten5

4. Tipp: Räume mit kleinen Assistenten auf - Dauer 15 Minuten

Gerade mit Kindern erlebst du oft das Gefühl, dass du im Dauerchaos lebst und das es dir nicht gelingt, deinen Haushalt zu organisieren. Du fühlst dich manchmal müde und erschöpft, weil du weißt, dass nach der wildesten Spieleschlacht die Wohnung völlig vergraben ist.

 

Hier mein Tipp:

Räume gemeinsam mit deinen Kindern auf. Mache eine Challenge mit ihnen. Kinder lieben Wettbewerbe. Verbinde das Aufräumen mit viel Spaß, dann machen deine Kinder freiwillig mit, weil sie „nicht aufräumen“, sondern ein weiteres lustiges Spiel spielen. Und das Beste: Sie gewinnen das Spiel.

 

Du kannst ihnen zum Beispiel als Ziel setzen, wer als 1. die Kisten voll hat, der hat gewonnen.

 

Und danach geht es mit einem Wettrennen in die Küche, wo du gemeinsam mit ihnen das Abendessen vorbereitest.
So gelingt es dir besser, deinen Alltag mit Spaß zu organisieren.

5. Tipp: Sortiere regelmäßig aus - alle 14 Tage Dauer 15 Minuten

Du kennst es vermutlich auch – deine Schränke sind voll und die Kiste mit den Unterlagen quillt über.

 

Die Schränke deiner Kinder sind mit Sachen gefüllt, die ihnen nicht mehr passen.

 

Wenn du weitere Dinge in die Schränke packst, schließt du deine Augen, weil du hoffst, dass das Chaos dadurch verschwindet.

 

Leider funktioniert das im richtigen Leben nur bis zu einem bestimmten Punkt. Wenn dieser überschritten ist, dann bricht die pure Unordnung aus.

14-Alltag organisieren Tagesablauf besser organisieren, Leben organisieren, neue Gewohnheiten2
Hier meine Top 4 zum Sortieren:
  • Unterlagen: Deine Unterlagen sind ein großer Bereich, der in dir Unruhe auslöst. Schaffe eine Grundordnung, in dem du unterschiedliche Ordner für deinen verschiedenen Lebensbereiche anlegst. Das kann ein Ordner für deine Wohnung (Mietvertrag, Strom, Internet, Handy...) sein, für deine Finanzen, für deine Kinder, für deine Zeugnisse... Sortiere konsequent alle Schreiben ein, bezahle deine Rechnungen und verschaffe dir einen Überblick. Dieser 1. Schritt ist der Aufwändigste. Für die Zukunft: Sammle alle Schreiben in einer Klarsichthülle. Nimm dir alle 14 Tage Zeit, um die Unterlagen in deine Ordner einzusortieren. Geschätzter Zeitaufwand alle 14 Tage: ca. 5 Minuten, Ergebnis: freies Gefühl

  • Kleiderschrank: Nimm dir 2 mal im Jahr Zeit, um deinen Kleiderschrank aufzuräumen. Trenne dich konsequent von Sachen, die du schon mindestens 1,5 Jahre (besser 1 Jahr) nicht mehr anhattest. Der richtige Augenblick zum Tragen kommt nicht, weil er sonst ja schon gewesen wäre. Tue dir selbst einen Gefallen und trenne dich von Dingen und räume deinen Schrank auf. Du wirst überrascht sein, wieviel Platz du auf einmal hast. Eine Grundordnung trägt dazu bei, dass du diesen Zustand aufrechterhalten möchtest. Spende die Sachen, die du nicht mehr trägst. Das kann an Frauenhäuser oder soziale Einrichtungen sein. Du fühlst dich so frei und gut, weil du anderen eine Freude machen konntest. Diese Art der Freude ist unbezahlbar!

  • Kindersachen: Nimm dir auch hier 2 mal im Jahr Zeit dafür, um die Kleiderschränke und die Spielsachen auszusortieren. Wenn du die Sachen behalten möchtest, kaufe dir durchsichtige Kisten, sortiere die Sachen und beschrifte sie mit den Größen. Dann hast du es leichter, wenn du wieder an die Sachen heranmusst. Das gleiche gilt für Spielsachen. Wenn du die Dinge nicht mehr brauchst, kannst du sie zum Beispiel an Kinderheime, Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Flüchtlingseinrichtungen oder Frauenhäuser spenden.

  • Keller oder Dachboden: Halte deinen Keller oder Dachboden auch sortiert. Es ist wichtig, dass du nicht nur die Dinge aus deinem Sichtfeld in den Keller oder auf den Dachboden schaffst, sondern diesen im Überblick behältst. Ein chaotischer Keller oder Dachboden führen dazu, dass du unbewusst daran denkst.

Wenn es dir dauerhaft gelingt, deinen Alltag zu organisieren, dann wirkt sich das enorm auf dein Wohlbefinden aus. Deine negativen Gefühle verschwinden und du fühlst dich richtig gut.

 

Deine Gedanken kreisen nicht mehr um die Dinge, die du (irgendwann) noch erledigen willst. Auch wenn es nicht auf deiner aktiven Liste steht, sind diese Gedanken in deinem Unterbewusstsein verankert und sie tauchen unregelmäßig auf.

 

Also ran ans Sortieren – das trägt total zu deiner inneren Ruhe bei.

6. Tipp: Dein Abend - Dauer 45 - 60 Minuten

Wie sieht dein bisheriger Abend aus? Fällst du todmüde ins Bett, hängst im Internet herum, checkst die sozialen Medien oder schaust Fernsehen, um abzuschalten?

 

Ablenkung tut manchmal richtig gut und du kannst auch für den Moment eintauchen.

 

Langfristig gesehen, bringen diese Aktivitäten allerdings kein Futter für dein inneres Wohlbefinden. Du kannst aus diesen Aktivitäten keine Kraft tanken.

 

Was kannst du also tun, um dein Wohlbefinden zu steigern?

14-Alltag organisieren Tagesablauf besser organisieren, Leben organisieren, neue Gewohnheiten6

SCHAFFE DIR NEUE ABENDRITUALE

  • 1. Begrenze deine Zeit der medialen Ablenkung.

  • 2. Finde Antworten zu diesen Fragen: Welche Dinge bereiten dir richtig viel Freude? Was sind Aktivitäten, bei denen du die Zeit vergisst und total abtauchst? Das kann zum Beispiel sein: ein gutes Buch zu lesen, zu malen oder zu stricken.

  • 3. Nutze die letzte Stunde vor dem Einschlafen, um dich genau diesen Aktivitäten zuzuwenden. Mache VORHER dein Telefon auf Flugmodus.

  • 4. Wenn du Dingen nachgehst, die dir richtig gut tun, dann wirkt sich das total auf Wohlbefinden aus. Der letzte Eindruck vor dem Schlafengehen ist für die Qualität deines Schlafes enorm wichtig.

  • 5. Wenn du im Bett liegst: Beende deinen Tag, so wie du ihn begonnen hast: mit einem riesigen Lächeln.

FAZIT

Um deinen Alltag besser zu organisieren, führen dich neue Gewohnheiten zu mehr persönlichem Erfolg.

 

Für deinen nachhaltigen Erfolg ist es wichtig, dass du Schritt für Schritt beginnst, die Dinge zu verändern. Dann bleibst du motiviert. Wenn zu viele Veränderungen auf einmal stattfinden, kannst du dich schnell überfordert fühlen. Die Überforderung führt dazu, dass du auf einmal gar nichts mehr umsetzt.

 

Neue Gewohnheiten entstehen dadurch, dass du sie täglich übst und sie zu festen Ritualen in deinem Leben machst.
Auch wenn es am Anfang schwierig erscheint, wirst du schnell merken, dass du Ergebnisse für deine Lebensqualität enorm sind.

 

Die neuen Gewohnheiten unterstützen dich dabei, den Überblick zu behalten und dein Familienleben besser zu strukturieren.

 

Weitreichende positive Folgen sind:

– das sich deine Lebensqualität erhöht
– du dich viel fitter und wacher fühlst
– du leistungsfähiger bist
– deine Grundstimmung positiv ist
– sich deine positive Stimmung auf die Menschen in deinem Umfeld überträgt
– du im Job erfolgreicher bist
– dein inneres Stresslevel verringert
– du wieder Spaß an deiner Freizeit hast

14-Alltag organisieren Tagesablauf besser organisieren, Leben organisieren, neue Gewohnheiten3
  • Der vorherige Abend: Bereite deinen Tag vor - Dauer 15 Minuten

  • Dein Start in den Tag: Wertvolle Zeit nur für dich - Dauer 50 - 60 Minuten

  • Hol dir Unterstützung: Investiere in eine Haushaltshilfe und in Babysitter - unbezahlbarer Zeitgewinn

  • Räume mit kleinen Assistenten auf: Mit Spaß das tägliche Chaos beseitigen - Dauer 15 Minuten

  • Sortiere regelmäßig aus: Ein großer Schlüssel für innere Ruhe - alle 14 Tage Dauer 15 Minuten

  • Dein Abend: Wertvolle Zeit nur für dich - Dauer 60 Minuten

Hol dir mein kostenloses Zielplanungstool

  • Du willst dieses Jahr richtig erfolgreich durchstarten?

  • Du weißt nicht, wie du deine beruflichen Ziele am Besten planen sollst?

  • Du möchtest endlich deine Zahlen erreichen oder sogar übertreffen?

Außergewöhnliche Erfolge hängen mit der richtigen Planung zusammen.

 

Mein kostenloses Zielplanungstool hilft dir effektiv, dass du deine beruflichen Ziele erreichst. 5 geniale Schritte für deinen unschlagbaren Erfolg. Du kommst beruflich schneller voran und erhältst die Anerkennung, die du verdienst.